Direkt zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen

U16 & U13 holen jeweils Vize-Staatsmeistertitel!

  • Aktuelles, männlich U12, männlich U16, Jugend und Breitensport, männlich U14

Erneut erfolgreiches Wochenende für Helden von Morgen bei nationalen Meisterschaften

Die Bregenzer Helden von Morgen drängen immer weiter Richtung Spitze in Österreichs Handballjugend. Am vergangenen Wochenende holte sowohl die männliche U16, als auch die männliche U13 den starken 2. Platz bei den Österreichischen Meisterschaften. Damit schwingt sich Bregenz immer mehr zum ersten Verfolger der Fivers aus Wien, welche seit Jahren im Jugendbereich dominieren und bereits zahlreiche Eigenbauspieler zu Spitzenhandballern ausgebildet haben.

U16 bezwingt Krems und fordert Fivers

Die U16 durfte bei Ihrem Auftritt Heimvorteil genießen und bewahrte im äußerst spannenden Halbfinale des Elite Cups die Nerven. Vor toller Kulisse in der gut gefüllten Sporthalle Schendlingen überzeugte die Mannschaft des Trainerteams Stefan Klement & Bojan Ancevski mit einem souveränen 22:19 Sieg über die Wachauer. Aus einer geschlossen starken Teamleistung mit insgesamt 8 verschiedenen Torschützen stach Jonas Bergmayer mit zahlreichen Paraden heraus.

Unglaublicher Thriller im Halbfinale der U13 - Paul Kriessler wird zum Held

Noch nervenaufreibender ging es parallel in Wien bei der ÖMS der männlichen U13 zu. Nach dem Gruppensieg in der Vorrunde (2 Siege, 1 Remis) wartete im Halbfinale der HC Mödling auf das Team von David Hausmann & Björn Tyrner. Weder nach der regulären Spielzeit, noch nach der Verlängerung stand der Finalist fest, denn die Teams spielten durchwegs auf Augenhöhe, womit der Sieger erst im 7-Meter-Werfen gefunden werden musste. Die nachfolgenden Minuten konnten an Dramatik nicht überboten werden. 

Bereits als Verlierer in der Kabine und plötzlich im Finale

Beim Stand von 3:2 für Mödling folgte ein Fehlwurf von Bregenz. Die Entscheidung schien gefallen, Tränen flossen. Mödling feierte bereits den Finaleinzug und die Bregenzer Jungs verabschiedeten sich in die Kabine. ABER, es fiel auf, dass der finale Wurf der Niederösterreicher noch nicht ausgeführt wurde und noch ein weiterer Torerfolg zur Entscheidung fehlte. Das Kampfgericht gab dem Protest von Hausmann/Tyrner recht und forderte den finalen Wurf von Mödling. Die Trainer holten ihre Spieler wieder aus der Garderobe und Bregenz-Goalie Paul Kriessler hatte nur noch eine Aufgabe: den Wurf zu parieren, denn sonst wäre das Aus endgültig besiegelt. UND: er hielt!! Und er hielt den Nächsten…und er hielt den Nächsten…3 in Folge plötzlich stand Bregenz im FINALE! Unfassbar!

U16 bringt Fivers ins Schwitzen - U13 geht im Finale die Luft aus

Die Bregenzer U16 forderte die nächste starke Fivers-Generation bis in die Schlussminuten. Erst mit den letzten Angriffen konnten sich die Wiener ein wenig absetzen und nahmen am Ende durch einen knappen 20:17 (9:9) Sieg die Goldmedaille mit nach Hause. Dennoch können die Jungs von Stefan Klement und Bojan Ancevski mächtig Stolz auf diese Leistung sein. Eine Bestätigung für die hervorragende Arbeit der letzten Jahre mit diesem Team!

Für die U13 war im Finale leider die Luft komplett raus. Der aufopferungsvolle Kampf in Vorrunde und Halbfinale kostete massiv Energie und brachte leider die jungen Burschen teils über ihre Belastungsgrenzen. Folgerichtig entschied sich das Trainerteam zu frühen Wechseln und ließ dem gesamten Team wichtige Erfahrungen in einem Finalspiel sammeln. Entsprechend hoch fiel die Niederlage gegen die beste Mannschaft des Turniers aus. Am Ende hieß es 13:28 aus Bregenzer Sicht. Trotz allem überwog eindeutig die Freude über die Spitzenleistung im gesamten Turnierverlauf, welche auch von der Jury mit zwei Einberufungen ins Allstar-Team und den zahlreich mitgereisten Eltern honoriert wurde. Paul Kriessler wurde zum besten Torhüter des Turniers gewählt. Marius Meusburger, der bereits massiv angeschlagen ins Turnier ging, überzeugte als bester rechter Rückraumspieler der Österreichischen Meisterschaften. 

Grandiose Leistung all unserer Helden von Morgen! Gratulation!

Stimmen

Stefan Klement, Trainer mU16: “Gefühlt hätten wir im Finale mit etwas Glück sogar noch mehr rausholen können. Aber keine Frage, die Leistung unserer Jungs in diesem Final 4 gegen solche Gegner kann sich absolut sehen lassen. Wir haben mit Krems ein Topteam aus dem Bewerb genommen und gegen bekanntermaßen immer favorisierte Fivers ein Topspiel gezeigt. Ich bin Stolz auf die Mannschaft und hoffe sehr, dass wir diesen erfolgreichen Weg fortsetzen.”

David Hausmann, Trainer mU13: “Wir haben in einer starken Gruppe den amtierenden Vizestaatsmeister Krems hinter uns gelassen und ein unglaubliches Halbfinale erlebt. Die Mannschaft hat zweifellos alles gegeben und sich trotz körperlicher Unterlegenheit von Spiel zu Spiel aufgeopfert. Das Finale muss man gesondert betrachten, da waren wir physisch und mental ehrlicherweise aus dem Rennen und wollten, dass alle noch einmal Minuten und Erfahrung sammeln. Wir dürfen sehr stolz sein.”
 

Zu den Spielen/Statistiken des mU16 Elite Cup Final 4 in Bregenz

Zu den Spielen/Statistiken der mU13 ÖMS in Wien

Teamfoto_Silber_U16.jpg
Silber für die mU16 im Elite Cup Final 4
DSC_6885.jpg
Das Allstar-Team der ÖMS mU13
Marius_Allstar.jpg
bester Rückraum Rechts: Marius Meusburger
Paul_Allstar.jpg
bester Torhüter: Paul Kriessler
Teamfoto_Silber_U13.jpg
Silber für die mU13 bei den ÖMS